Klarissenkirche- und Kloster in Stary Sącz

Zum Planer hinzugefügt
Vom  Planer geloscht
Stary Sącz, pl. św. Kingi 1
Das Wahrzeichen von Stary Sącz ist das Klarissenkloster, dessen malerische Verteidigungsanlage am Rande der alten Stadt oberhalb einer Böschung des Poprad-Tals steht. Die Klarissen kamen hier dank der Herzogin Kinga, der Ehefrau des Krakauer Herzogs Bolesław Wstydliwy (dt. Bolesław der Schamhafte). Nach dem Tod ihres Mannes stiftete die Herzogin 1280 ein Klarissenkloster von Stary Sącz und trat ihrem Orden bei und blieb in Stary Sącz bis Ende ihres Lebens. Das von ihr gegründete Kloster besteht bis heute und ist eine Zierde der Stadt mit seinen rauen Schutzmauern, den Bebauungen des Ordens und der gotischen Kirche mit dekorativen Barockspitzen, die sich oberhalb der Stadt erheben.

Orte in der Nähe