Erste Petroleumlampe in Gorlice

Zum Planer hinzugefügt
Vom  Planer geloscht
Gorlice, ul. Kościuszki, ul. Węgierska
Neben einer belebten Kreuzung der Kościuszki-Straße und der Węgierska-Straße werden die Reisenden auf die außergewöhnliche Form einer kleinen Kapelle aufmerksam. Auf einem bauchigen, weißen Postament einer dicken Säule wurde eine Miniaturen-Figur Christi in der Rast aufgestellt. Diese Skulptur stammt von 1573 und wird von einem kleinen, auf dekorativ gebogenen Stöcken gestützten Metalldach abgeschirmt. Direkt darunter auf der Säulenschaft am Kragstein wurde eine kleine Laterne angebracht – an ihrer Stelle wurde im Jahre 1854 zum ersten Mal auf der Welt eine Straßenpetroleumlampe angezündet, eine Erfindung eines Einwohners von Gorlice – Ignacy Łukasiewicz. Über dieses Ereignis informiert ein Gedenksgraffito an der Mauer des benachbarten Bürgerhauses.

Orte in der Nähe