Stiftskirche in Biecz

Zum Planer hinzugefügt
Vom  Planer geloscht
Biecz, ul. Bpa M. Kromera 16A
Die emporstrebende Silhouette der Stiftskirche von Biecz, d.h. der Pfarrkirche Fronleichnam mit gotischen Spitzen, einem steilen Dach und einem hohen Glockenturm sind das Wahrzeichen von Biecz und ein Element, das im Stadtpanorama vorherrscht. Die Anlage der Bebauungen der Stiftskirche steht im westlichen Teil der Altstadt. Einst war sie geschützt von gewaltigen Mauern mit zahlreichen Basteien und einer Barbakane. Das spätgotische Hallensakralgebäude mit drei Schiffen stammt aus der 2. Hälfte des 15. Jhs. Das Innere der Kirche ist eine Quelle von Werken der Sakralkunst seit der Gotik über die Renaissance bis zum Barock. Der daneben stehende quadratische Glockenturm aus dem 15. Jh. war zugleich eine Bastei, die von einer Fleischerzunft beschützt wurde, deswegen wird sie Fleischerbastei (baszta Rzeźnicza) genannt.

Orte in der Nähe