Kriegsfriedhof Nummer 118 in Staszkówka

Zum Planer hinzugefügt
Vom  Planer geloscht
Staszkówka
Auf einem flachen Hang des Hügels Patria (432 m über dem Meeresspiegel) in den Bäumen können Sie aus einer Entfernung vier massive Pylonen sehen. Zwei von ihnen sind von den großen Schwerten gekrönt, gezielt gerade in den Himmel. Das weithin sichtbare Konstruktion ist ein zentraler Teil des Kriegsfriedhofs Nummer 118, von dem Bildhauer Hermann Hosaeusa aus Berlin entworfen - denn auch unter den 763 hier begrabenen Soldaten, mehr als die Hälfte haben in den Reihen der deutschen Armee gekämpft. Unter ihnen waren auch viele Polen aus dem Preußischen Teilungsgebiet, aus Wielkopolska.

Orte in der Nähe